Havanna – Architektur von der spanischen Kolonialzeit bis zum Art déco

In Havanna mischen sich bauliche Einflüsse aus Jahrhunderten, aus Zeiten des Reichtums und des Mangels in den verschiedensten Stilformen.

Festungen, Herrenhäuser, Clubbauten, Kirchen, Jugendstilbauten, hier findet sich all das in einer kubanisch eigenen Art. Trotz des teilweisen schlechten Zustandes ist Havanna eine der schönsten Städte der Welt.

Neben der malerischen Kolonialarchitektur fallen vor allem Gebäude aus den 50er Jahren ins Auge. Internationale Architekten der Moderne schufen besondere Formen die immer noch die Aufbruchsstimmung jener Jahre fühlen lassen. All das gibt der Stadt eine einzigartige Atmosphäre, genau wie die Menschen die hier leben.

Die auf den Wegen durch die Stadt gesammelten Eindrücke soll die folgende kleine Galerie wiedergeben.

Alle unsere Videos findest Du auf auf unserem Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCFkPpPZ9Xg-G0guLytz1_8A

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. grotto20

    Alleine schon die Architektur in Havanna ist eine Kuba Reise wert, finde ich! Das Land ist traumhaft, aber die Hauptstadt liefert dann nochmal ein ganz eigenes Feeling, das man unbedingt im Leben einmal erlebt haben muss.

Schreibe einen Kommentar